Mobile – mal ganz wissenschaftlich

Diese Frage bildet die Grundlage meiner Bachelor-Arbeit. Seit Anfang dieses Jahres beschäftige ich mich mit diesem Thema. Dafür vergleiche ich zwei Methoden zur Umsetzung: Responsive Webdesign und separate mobile Websites. Dabei geht es nicht um die Arbeitsweise oder den Verwaltungsaufwand, sondern um das, was die Nutzerin oder der Nutzer am Schluss sieht: Die Website. Mit welcher Methode erreicht man nun die Beste user experience? Jakob Nielsen, Usability Guru seit den 1990ern, meint dazu folgendes:

Good mobile user experience requires a different design than what's needed to satisfy desktop users. Two designs, two sites, and cross-linking to make it all work.
— Jakob Nielsen, 2012

Nielsen vertritt deutlich die Meinung, dass für mobile Geräte separate Seiten entwickelt werden sollen. Dies war der Anfang einer langen, noch immer andauernden Diskussion. Webentwickler und User Experience Experten wie Josh Clark oder Bruce Lawson warteten nicht lange mit Gegenargumenten. Diese beiden vertreten die Ansicht, dass Responsive Webdesign die bessere Lösung für Entwickelnde und Nutzende ist.

Untersuchung

Um nun der Fragestellung nach der optimalen User Experience nach zu gehen, habe ich mithilfe von 20 Testpersonen Websites beider Arten miteinander verglichen. Jede Person testete eine RWD-Seite und eine Mobile-Site. Zur Bewertung der User Experience füllte jede Testperson den AttrakDiff Fragebogen aus. Der AttrakDiff-Test bietet eine super Möglichkeit die User Experience in Daten und Fakten fest zu halten. Der Fragebogen besteht aus 28 gegensätzlichen Wortpaaren, z.B. sympathisch – unsympathisch, welche die Testpersonen abgestuft bewerten können. Die Wortpaare werden automatisch ausgewertet und unter anderem als Portfolio dargestellt.

Getestet wurden Seiten aus dem Lifestyle Bereich. Also Marken, die mit ihrer Website ihre Produkte bewerben und einen gewissen Lifestyle verkaufen. Beispiele dafür sind Burton, K2, Nixon, Swatch und Samsung.

Literaturtipps

Newsletter

Bleiben Sie mit der Anmeldung für unseren Newsletter auf dem Laufenden und erhalten Sie Infos über neue Projekte, Blog-Beiträge oder was wir sonst so treiben.

Für den Newsletter anmelden